Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Liebenswürdigkeit, die

-würdigkeit, die
/entsprechend der Bedeutung von -würdig /: sie war von ausnehmender, auffallender, betonter L.; er war die L. selbst; ich hatte weder Onkel Ottos Liebenswürdigkeit noch seine … Ausdauer Böll Zug 208; große L. zeigen, an den Tag legen; jmdn. mit ausgesuchter L. behandeln; würden Sie bitte die L. haben, mir zu helfen /höfliche Aufforderung/ umg. spött. jmdm. Liebenswürdigkeiten (Unhöflichkeiten) sagen, an den Kopf werfen Das waren eben Liebenswürdigkeiten, mit denen sich damals die feindlichen Brüder traktierten Bebel Aus meinem Leben 326

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Lecke Lineatur
Zitationshilfe
„Liebenswürdigkeit“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Liebenswürdigkeit>, abgerufen am 07.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache