Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Liste, die

Liste, die; -, -n
schriftliche Zusammenstellung von Personen oder Sachen, die unter einem bestimmten Gesichtspunkt zusammengehören: eine alphabetische, amtliche L.; wöchentliche, monatliche Listen der Zensuren; eine L. der Kongreßteilnehmer, Examenskandidaten auf-, zusammenstellen, anlegen; eine L. führen; jmdn., etw. auf eine L. setzen; sich in eine L. einschreiben; jmds. Name steht auf, in einer L.; /bildl./ ich habe dich von der L. meiner Freunde gestrichen; /übertr./ umg. die schwarze L. Zusammenstellung verdächtiger Personen, verbotener Bücher: er stand, war (im Betrieb) auf der schwarzen L. (der politisch verdächtigen Personen); jmdn., ein Buch auf die schwarze L. setzen; Wahlliste: die Wähler trugen sich in die ausgelegten Listen ein; Fahndungsliste: Wakiera wollte sie verhaften lassen; immer wieder setzte er sie auf die Liste Böll Billard 201

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Zitationshilfe
„Liste“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Liste>, abgerufen am 05.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache