Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Litze, die

Litze, die; -, -n
schmale, sehr flache Schnur
a) aus mehreren miteinander verflochtenen oder gedrehten Fäden, die bes. als schmückender Besatz auf Textilien dient: eine Stoffkante mit (seidener, roter) L. einfassen /zur Kennzeichnung eines Dienstgrades/ die silbernen, grünen Litzen einer Uniform; Seine [des Unteroffiziers] matten Litzen schimmern jetzt an dem grauen Kragen Böll Zug 53
b) Elektrotechn. aus vielen dünnen, miteinander verflochtenen Drähten, die als biegsamer Leiter für elektrische Leitungen dient

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
linear
Zitationshilfe
„Litze“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Litze>, abgerufen am 23.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache