Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Lizenz, die

Lizẹnz, die; -, -en
lat.einem Unternehmer, Geschäftsmann gegen Entgelt erteilte rechtskräftige Befugnis: die L. für etw. beantragen, einholen, erhalten, erwerben, erteilen, (ver)geben, verweigern, (inne)haben; sich /Dat./ die L. verschaffen; jmdm. die L. entziehen
a) zum Druck, zur Übersetzung eines Werkes, zur Übernahme einer Schallplatte: der Verlag hat die (alleinige) L. für dieses Buch, zum Vertrieb dieses Werkes;
b) zur gewerblichen Nutzung eines Patents: der Betrieb erwarb die L. für die Herstellung von Optima-Schreibmaschinen, zum Bau dieses Motors; Maschinen in L. herstellen, (nach)bauen;
c) zur Eröffnung und Ausübung eines Gewerbes
d) für Bauvorhaben
e) zum Vertrieb oder Handel mit bestimmten Waren

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
linear
Zitationshilfe
„Lizenz“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Lizenz>, abgerufen am 23.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache