Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

Maus, die

Maus, die; -, Mäuse /Verkl.: Mäuschen, Mäuslein/
vgl. Mäuschen
I.
1. meist graues, etwa 9 cm langes Nagetier mit spitzer Schnauze, nackten Ohren und langem, von Schuppenringen bedecktem Schwanz, das als Schädling in menschlichen Ansiedlungen, in Feldern und Wäldern lebt: die Mäuse nagen, knabbern, rascheln, pfeifen, piepsen; eine M. huscht um die Ecke, verschwindet in ihrem Loch; siehe da, eine Maus, ein Mäuschen, eines der zierlichen, von den Schwestern verwünschten Tierchen, die … so gerne Krankheiten verbreiten A. Zweig Einsetzung 135; Mäuse fangen, vergiften; weiße Mäuse impfen; die Katze spielt mit der M.; sie ist flink wie eine M.; er saß still wie ein Mäuschen; salopp er ist arm wie eine M. (sehr arm) /übertr./ umg. das Schiff ging mit Mann und M. (mit der gesamten Besatzung) unter da beißt die M. keinen, keine M. einen Faden ab (es ist unabänderlich, dagegen ist nichts zu machen) weiße Mäuse sehen (betrunken sein) bei etw. Mäuschen sein wollen (etw. im Verborgenen miterleben wollen) /sprichw./ mit Speck fängt man Mäuse (durch ein glänzendes Angebot kann man jmdn. gefügig machen)
2. Mensch
a) vertraul. die geliebte Frau, das kleine Kind: mein liebes, süßes Mäuschen; wie geht es der kleinen M.?;
b) umg. scherzh. eine weiße M. ein Verkehrspolizist: die weißen Mäuse führten eine Verkehrskontrolle durch; von einer weißen M. angehalten werden; eine weiße M. regelte den Verkehr;
3. /ohne Verkl./ umg. Ballen aus Muskeln unterhalb des Daumens: die M. besteht aus stark ausgebildeten Muskeln; das Messer rutschte ab und fuhr in die M.;
II. /im Pl./ Mäuse salopp Geld: heute gibt's Mäuse; keine Mäuse mehr haben; seine Mäuse zählen; die letzten Mäuse zusammenkratzen;

WDG, 4. Band, 1974

Mäuschen, das

Mäuschen, das; -s, - [..s-chen]
/vgl. Maus / umg. schmerzempfindliche Stelle am Ellenbogengelenk: sich am M. stoßen

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Mopedfahrer
Zitationshilfe
„Mäuschen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Mäuschen>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)