Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

Mäusebussard, der

-bussard, der
vorwiegend von Mäusen und Maulwürfen lebender, dem Adler sehr ähnlicher Raubvogel Mitteleuropas mit einem von der Wurzel an gekrümmten Schnabel, sehr kräftigen Füßen und Krallen sowie breiten Flügeln und einem kurzen, abgerundeten Schwanz: Mäusebussarde horsten auf Bäumen; der M. kreist über dem Feld;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Mopedfahrer
Zitationshilfe
„Mäusebussard“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Mäusebussard>.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)