Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

Mücke, die

Mücke, die; -, -n
1. in zahlreichen Arten vorkommendes, kleines, zweiflügeliges Insekt, dessen Weibchen blutsaugende Mundwerkzeuge besitzt: ein Schwarm Mücken; eine Wolke von Mücken; eine M. hat sich auf den Arm gesetzt; die Mücken summen, sirren, stechen, spielen, schwärmen, tanzen (in der Sonne), salopp fressen einen noch auf (stechen sehr) er gibt an wie eine Tüte Mücken (gibt sehr an) /bildl./ umg. aus einer M. einen Elefanten machen (etw. sehr aufbauschen)
2. landsch. salopp scherzh. eine M. eine Mark: er hat keine M. mehr im Portemonnaie; das kostet eine M. zwanzig (1,20 M)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Mopedfahrer
Zitationshilfe
„Mücke“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Mücke>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)