Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

Mühle, die

1Mühle, die; -, -n
1. durch Motorkraft oder Wasser, Wind betriebene Anlage zum Mahlen: die M. mahlt das Getreide zu Mehl; Mahle, Mühle, mahle! R. Dehmel Erntelied; eine M. mit Wasser-, Windantrieb; Es klappert die Mühle am rauschenden Bach, klipp, klapp Volksl.; die M. steht still /bildl./ das ist Wasser auf seine(r) M. (bestärkt ihn in seiner Meinung, ist ganz in seinem Sinne) /sprichw./ Gottes Mühlen mahlen langsam; Unser Widerstand ist auf lange Sicht berechnet. Gottes Mühlen mahlen langsam Dürrenmatt Romulus II; umg. abwertend die M. der Bürokratie; dieser Antrag läuft erst durch die M. der Verwaltung; Und wenn einer erst in der Mühle ist, dann kommt er so leicht nicht mehr heraus Feuchtw. Narrenweisheit 366; Der Bootsmann kann nicht mehr aus der Mühle seiner Gedanken Nachbar Mond 251; von der Hand oder elektrisch betriebenes Gerät zum Mahlen, bes. von Kaffee: Kaffee, Mohn, Mandeln mit der M. mahlen, durch die M. drehen; eine elektrische M.;
2. Gebäude von 1: die M. steht auf dem Berg, im Tal; das Getreide zur M. bringen
3. salopp (altes) Motorrad, Fahrrad, Auto, Flugzeug: seine M. mußte er stehenlassen, weil er Alkohol getrunken hatte; weiß wirklich nicht mehr, wie ich die Mühle [das Flugzeug] hochbekommen habe Grass Katz 61
4. Gruppierung von 2 oder 4 Partnern, die sich bei den Händen, Handgelenken fassen und sich dann im Kreise drehen
5. salopp Mundwerk: ihre M. steht selten still;

WDG, 4. Band, 1974

Mühle, die

2Mühle, die; -, -n
1. /ohne Art. u. ohne Pl./ Brettspiel mit zweimal 9 Steinen, bei dem jeder der beiden Spieler versucht, jeweils drei seiner Steine auf eine Linie zu bringen: M. spielen;
2. drei auf dieselbe Linie gebrachte Steine bei 1, wodurch der Spieler berechtigt ist, dem Gegner einen Stein wegzunehmen: seine M. öffnen, schließen;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Mopedfahrer
Zitationshilfe
„Mühle“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Mühle>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)