Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

Mütze, die

Mütze, die; -, -n /Verkl.: Mützchen/
aus weichem Stoff oder Wolle gefertigte Kopfbedeckung mit und ohne Schirm: eine bunte, schwarze, gestickte, warme, umg. flotte⌝ M.; eine M. mit, ohne Schirm; die M. aufsetzen, abnehmen, zum Gruß ziehen; die M. schwenken; der Sturm riß mir die M. vom Kopf; der Soldat legte die Hand zum Gruß an die M.; der Mann mit der roten M. bei der Eisenbahn; /übertr./ umg. eine M. voll Wind (eine Brise) salopp etw., eins auf die M. bekommen, kriegen (einen Tadel, Verweis bekommen) der Berg hat, trägt eine M. (eine Schneekappe)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Mopedfahrer
Zitationshilfe
„Mütze“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Mütze>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)