Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

Moralist, der

Moralịst, der; -en, -en
lat.
1. Anhänger des Moralismus: er nennt sich einen Moralisten und handelt wie ein Gauner; Er ist gar kein Moralist, er will nicht die Welt verbessern, und schon gar nicht sich selbst Bahr Himmelfahrt 26 Fabian. Die Geschichte eines Moralisten Kästner /Buchtitel/
2. Sittenlehrer
a) Moralphilosoph, moralische Grundfragen behandelnder Literat: der unermüdliche M. Bernard Shaw;
b) abwertend Sittenrichter, Moralprediger: er spielt sich als M. auf; Der Moralist belehrt uns unablässig, / Wie man des Lebens Wein vergällt mit Essig Hacks Schöne Helena 8

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Mopedfahrer
Zitationshilfe
„Moralist“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Moralist>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)