Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

Mosaik, das, die

Mosai̱k, das; -s, -e; auch die; -, -en [..a-i̱k]
ital.aus bunten Steinchen oder Glasstücken zusammengesetztes Bildwerk oder Ornament zur Verzierung von Mauern und Fußböden: ein buntes, farbiges, byzantinisches M.; ein M. zusammensetzen; die Wände und Säulen der Kirche waren mit Mosaiken ausgelegt, verziert, geschmückt; /bildl./ Indem er diesen Umstand erfuhr, erhielt er gleichsam das letzte, noch fehlende Steinchen zum ganzen Mosaik Nell Fischer 120; ihre Erfahrung ist bloß eine mühselige Mosaik, die kein Bild … ergibt Wasserm. Maurizius 239

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Mopedfahrer
Zitationshilfe
„Mosaik“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Mosaik>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)