Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

Musterung, die

Musterung, die; -, -en
1. /entsprechend der Bedeutung 1 von mustern / das Mustern, die gründliche Betrachtung: die M. des Betriebes, des neuen Autos; er unterzog die Gegenstände seines Zimmers einer genauen M.; ich will nächstens unter euch treten und fürchterlich Musterung halten Schiller Räuber II 3
2. /entsprechend der Bedeutung 2 von mustern / das Mustern, Ausstatten mit einem Muster: die M. der Tuche und Stoffe war fristgemäß fertiggestellt worden; ein neues Verfahren bei der M. von Gläsern entwickeln;
3. Muster, sich wiederholende Verzierung: eine schöne, auffallende, dekorative M.; die M. der Tapeten, des Stoffes;
4. Mil. /entsprechend der Bedeutung 3 von mustern / Untersuchung der Wehrpflichtigen auf ihre Diensttauglichkeit: wegen eines schweren Magenleidens war er bisher bei jeder M. zurückgestellt worden;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Mopedfahrer
Zitationshilfe
„Musterung“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Musterung>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)