Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

Mystik, die

Mystik, die; -, /ohne Pl./ [mü..]
griech.
1. religiöse, subjektivistische und irrationale Anschauung des engen Verbundenseins mit übersinnlichen Mächten, das oft durch Ekstase oder auch Selbstversenkung und Askese erreicht wird: die altgriechische, buddhistische M.; das Einssein mit Gott ohne Mitwirkung der Kirche als Mittlerin: die antikirchliche, antifeudalistische M. des ausgehenden Mittelalters; die M. des Pantheismus;
2. sich im Irrationalen verlierende Spekulation: ihre Theorien sind reine M.; Ich brauche, um das Unwahrscheinliche als Erfahrungstatsache gelten zu lassen, keinerlei Mystik; Mathematik genügt mir Frisch Homo faber 26

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Mopedfahrer
Zitationshilfe
„Mystik“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Mystik>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)