Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

Pfote, die

Pfote, die; -, -n
1. /Verkl.: Pfötchen/ vorderer, die Zehen tragender Teil des Fußes oder der Hand verschiedener Säugetiere: die linke, rechte P.; der Hund gibt Pfötchen, die P.; die Katze fällt immer auf die Pfoten; /bildl. vom Menschen/ salopp Hand: er streckte mir die schmutzige P. hin; sich die Pfoten waschen; nimm deine Pfoten weg!; /übertr./ du wirst dir dabei die Pfoten verbrennen (wirst Schaden erleiden) er hat seine Pfoten überall drin (ist überall beteiligt) ich habe ihm eins auf die Pfoten gegeben, habe ihn, ihm auf die Pfoten geklopft (ihn zurechtgewiesen)
2. salopp schlechte Handschrift: schreibst du aber eine P.!; diese P. kann ich nicht lesen;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Personalmangel Plattensammlung
Zitationshilfe
„Pfote“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Pfote>, abgerufen am 24.10.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)