Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

Räson, die

Räsọn, die; -, /ohne Pl./ [..sọŋ, ..sọ̃]
franz. /meist in den Wendungen/ umg. jmdn. zur R. bringen jmdn. (mit strengen Maßnahmen) dazu bringen, daß er gehorcht, sich vernünftig benimmt: Nur Härte bringt die Bande zur Räson Weiskopf 1,603 (Abschied v. Frieden) ; R. annehmen, zur R. kommen (zur besseren Einsicht, zu einem vernünftigen Verhalten gelangen) veraltend Er legt sich aus Räson (Vernunft, Einsicht) aufs Halbundhalbe Weinert Zwischensp. 291

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Romanistik
Zitationshilfe
„Räson“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Räson>, abgerufen am 18.01.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)