Reformịsmus, der; -, /ohne Pl./
lat.opportunistische Strömung in der Arbeiterbewegung, die den revolutionären Kampf und die Errichtung der Diktatur des Proletariats ablehnt und die die Auffassung vertritt, daß der Soz. auf dem Wege über Reformen, ohne Eroberung der politischen Macht durch das Proletariat zu erreichen wäre: kleinbürgerliche Anhänger des R.; der Kampf gegen den verderblichen Einfluß des R. in der Sozialdemokratie; die Einheitsfronttaktik bedeutet nicht die Aufgabe unseres kommunistischen Standpunktes … sondern ist im Gegenteil eine Methode zur Vernichtung des Reformismus Thälm. Reden 1,474

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …