Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

Satzrahmen, der

-rahmen, der
Gramm. inhaltlich eng zusammengehörende, aber räumlich weit voneinander entfernt gestellte Teile des Satzes, meist die Teile eines mehrteiligen Prädikats, die alle dazwischenstehenden Glieder wie ein Rahmen umspannen

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Scharbockskraut
Zitationshilfe
„Satzrahmen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Satzrahmen>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache