Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

Schale, die

2Schale, die; -, -n /Verkl.: Schälchen/
1. flaches rundes oder ovales, oben offenes Gefäß, flache Schüssel mit vielfachem Verwendungszweck: eine S. aus Glas, Ton, Porzellan; eine tönerne, silberne, versilberte S.; eine S. mit Äpfeln, Früchten, Gebäck, Kompott; jmdm. eine S. (mit) Erdbeeren reichen; die beiden Schalen einer Waage (die Waagschalen) eine S. für, mit Blumen (eine Blumenschale)
2. landsch. Tasse: Erst als er die zweite Schale Kaffee getrunken, atmete er wohlig wie ein gesättigtes Tier St. Zweig Ungeduld 114
3. umg. Inhalt von 1: es gab heute als Nachtisch Kirschen, er hat drei Schalen gegessen

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Schwangerschaftsunterbrechung Seereise
Zitationshilfe
„Schale“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Schale>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache