Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

Schöngeist, der

-geist, der
jmd., der sich an der schönen Literatur, den schönen Künsten erbaut, begeistert: Er der Schöngeist, Dr. Brett der Mathematiker Spoerl Feuerzangenbowle 58; Wir werden wie wahre Schöngeister miteinander reden! Noll Holt 2,268; abwertend jmd., der nur ästhetisch genießen will: Ich … werfe ihr vor, daß sie ein Schöngeist sei Musil Mann 821;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Schwangerschaftsunterbrechung Seereise
Zitationshilfe
„Schöngeist“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Schöngeist>, abgerufen am 29.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache