Schau-,

Schauspielere̱i̱, die; -, -en
1. salopp Beruf des Schauspielers: schon in seiner Jugend fühlte er sich zur S. hingezogen; sein Vater hielt die S. für eine brotlose Kunst;
2. /übertr./ abwertend (fortwährende) Verstellung, Heuchelei: laß doch die alberne S.!; eine lächerliche, durchsichtige S.;

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …