Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 4. Band, 1974

Schicht, die

Schicht, die; -, -en
1. übereinanderliegende, (geordnete) Anhäufung, Masse gleichartiger oder ähnlicher Stoffe, die in ihrer Ausdehnung meist breiter als hoch ist, Lage: eine dicke, dünne, feine, flache S.; mehrere Schichten Papier; abwechselnd eine S. Fleisch und eine S. Kartoffeln in die Form füllen; eine S. Creme, Marmelade; die oberen, mittleren Schichten der Luft; die unteren Schichten der Erdatmosphäre; das Flugzeug durchstieß eine dicke S. (von) Wolken, Nebel; Geol. durch Ablagerung entstandenes, tafel- oder plattenförmiges Gestein von erheblicher Ausdehnung: Mächtige Schichten der Gebirge bestehen aus Kalk K. v. Frisch Du u. das Leben 59; Erdschicht: nach vorläufigen Schätzungen seien die Bestände an Erdöl und Gas in diesen Tiefen dreimal so groß wie in darüberliegenden Schichten Tageszeitung 1964; Überzug: eine photographische, lichtempfindliche S.; auf den Büchern lag eine dicke S. Staub; der Boden war von einer dicken S. Sand, Schnee bedeckt; Abdeckung, Decke: die Kartoffelmiete mit einer S. Stroh, Erde bedecken;
2. Menschengruppe mit bestimmten gesellschaftlich relevanten Gemeinsamkeiten, deren klassenmäßige Zusammensetzung nicht einheitlich ist: Entscheidend ist, welche Klasse im Staat die politische Macht hat und im Interesse welcher Klasse und welcher sozialer Schichten diese politische Macht ausgeübt wird Neue Justiz 1967; die Arbeiterklasse und die mit ihr verbündeten werktätigen Schichten; eine solche harmonische Gemeinschaft, in der … die Teilung der Gesellschaft in Klassen und soziale Schichten aufgehoben [ist, kann] erst mit dem Werden der kommunistischen Gesellschaft erreicht werden Einheit 1971; bestimmter Teil der Bevölkerung, Kreis von Menschen: die Ausstellung wurde von allen Schichten der Bevölkerung besucht; unter Anteilnahme breiter, breitester Schichten; In unserer Epoche gibt es mehrere Schichten von Menschen, die ganz verschiedene Interessen haben und dementsprechend ganz verschieden geistig reagieren Brecht Schriften z. Theater 1,79; Soziologische Umfragen bestätigen das große Interesse für geschichtliche Grundprobleme und Ereignisse unter den verschiedensten Schichten der Bevölkerung unserer Republik Einheit 1971; /auf bürgerl. Verhältnisse bezogen/ die herrschenden, besitzenden, privilegierten, oberen Schichten; eine dünne S. von Reichen; namentlich wenn es im Interesse der herrschenden Klassen liegt, Einsicht und Bildung möglichst auf ihre Schicht zu beschränken Bebel Frau 313; /unter bürgerl. Verhältnissen gebraucht/ die unteren, untersten, niederen, niedrigsten Schichten; ein Buchhändler gehört zur gebildeten Schicht H. W. Richter Spuren 213
3. bes. in Betrieben mit durchgehend zu besetzenden Arbeitsplätzen derjenige Abschnitt eines Arbeitstages, der von Ablösung zu Ablösung dauert und der für einen Werktätigen oder eine Gruppe von Werktätigen die verbindlich festgelegte Arbeitszeit ist: der Betrieb arbeitet in zwei, drei Schichten; die erste S. beginnt um 6 Uhr; d. Ende, Beginn der S.; während, nach der S.; die S. wechseln, verlegen, verkürzen; Bergm. eine S. (ver)fahren (arbeiten) was die Väter unter größten körperlichen Anstrengungen in einer Woche dem Berg abrangen, schaffen die Söhne mit den neuesten Mechanismen in einer Schicht Tageszeitung 1964; die rationelle Nutzung hochproduktiver Maschinen und Anlagen ist nur durch die Arbeit in Schichten möglich; umg. er hat S., muß zur S.; S. (Feierabend) machen Morgen dämmert mit rosigem Licht, / Müde Arbeitskolonne macht Schicht W. Dehmel Wirrnis 56
4. die gleichzeitig in 3 arbeitenden Werktätigen eines Betriebes: er gehört zu dieser, meiner, der zweiten S.; eine Schicht Arbeiter mußte umkehren Klepper Schatten 928; In … dem benachbarten Schacht verließ die Schicht ihren Arbeitsplatz unter Tage Tageszeitung BRD 1956

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Scharade schlauchen
Zitationshilfe
„Schicht“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Schicht>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache