Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

Schmarotzer, der

Schmarọtzer, der; -s, -
1. abwertend jmd., der schmarotzt: ein nichtsnutziger, lästiger S.; lästige Burschen … zänkische Nichtstuer und Schmarotzer am Tisch des Bruders Hofmannsth. Erzählungen 273; In eine Salzmine möchte ich ihn [Puntila] stecken, daß er lernt, was Arbeiten ist, der Schmarotzer Brecht Puntila 11; ein König brauche Geld, für sich selbst und für die Schmarotzer an seinem Hof Zuchardt Narr 36
2. Biol. Parasit: ein gefürchteter, weitverbreiteter S.; ein Tier wird von einem S. geplagt;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Schlauchboot Schnittblume
Zitationshilfe
„Schmarotzer“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Schmarotzer>, abgerufen am 22.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache