Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

Schnelle, die

1Schnelle, die; -, /ohne Pl./
1. Schnelligkeit einer räumlichen Bewegung: Mit umso größerer Schnelle aber lief er nun auf dem glatten Asphalt weiter Turek Wende 202
2. Schnelligkeit bei einem Vorgang, einer Leistung, Tätigkeit: diese Art, in aller Schnelle heimlich Bekanntschaften zu schließen Schweickert Knigge 156; salopp etw. auf die S. (in kurzer Zeit und oberflächlich) tun, erledigen jmdn. auf die S. (überraschend und für kurze Zeit) besuchen

WDG, 5. Band, 1976

Schnelle, die

2Schnelle, die; -, -n
Stromschnelle: den Unterlauf des Hauptstroms, der auf etwa 250 km Luftlinie 280 m Gefälle an Schnellen und Wasserfällen … überwindet Urania 1959

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Schlauchboot Schnittblume
Zitationshilfe
„Schnelle“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Schnelle>, abgerufen am 01.10.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache