Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

Schnelligkeit, die

Schnelligkeit, die; -, -en /Pl. ungebräuchl./
1. Zurücklegung einer Entfernung oder Ausführung einer Bewegung in vergleichsweise kurzer Zeit, Geschwindigkeit: die S. erhöhen, steigern, vermindern; das Auto fuhr mit großer S. die Straße entlang; die Eiskunstläuferin drehte sich mit wirbelnder S. um sich selbst; Für die einzelnen leichtathletischen Disziplinen ist der Einsatz von Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Geschicklichkeit … völlig unterschiedlich Gesundheit 1963 Nun aber griff der männliche Dachs mit verblüffender Schnelligkeit an Natur u. Heimat 1962
2. Bewältigung einer Aufgabe, Arbeit, Ablauf eines Vorgangs in vergleichsweise kurzer Zeit: in der S. des Begreifens und Denkens schien er unschlagbar; mit erstaunlicher S. sammelten sich die Menschen am Ort des Unfalles an;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Schlauchboot Schnittblume
Zitationshilfe
„Schnelligkeit“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Schnelligkeit>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache