Schrei, der; -(e)s, -e
1. von einem Menschen oder Tier ausgestoßener, unartikulierter, schriller Laut: ein lauter, gellender, schriller, durchdringender, markerschütternder S. zerriß, durchbrach die Stille; der S. eines Menschen, Kindes, Tieres; die Schreie der Verletzten waren weithin hörbar; ein S. (aus tausend Kehlen) stieg aus dem Stadion auf; einen S. hören, unterdrücken, von sich geben; wir hörten die Schreie der Möwen, Wildgänse; sie stieß einen (leisen) S. der Überraschung, Freude, des Entsetzens, der Verzweiflung aus; mit einem S. brach, sank sie in die Knie /übertr.; ohne Pl./ ungestüme Forderung, Verlangen nach etw., jmdm.: der S. nach guten Büchern; der S. nach Rache;
2. umg. oft spött. der letzte S. die neueste Mode: das Kostüm, dieses Modell ist der letzte S.; Ditta mit dem Dutt, mit dem Zahlenkopf, mit der Windstoß- oder Rasierpinselfrisur ganz nach der Mode, immer nach letztem Schrei Gaiser Schlußball 267

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …