Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

Schwenk, der

Schwenk, der; -s, -s
Neupräg. Film knapp bemessene Kameraeinstellung als Übergang zwischen zwei längeren Einstellungen: dieser Eindruck [der Zeitveränderung im Film] wird durch einen Schwenk auf den Himmel und davon wieder zurück … hervorgerufen Tageszeitung 1963; Er bedient sich rasanter Schwenks Tageszeitung 1962

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ