Spachtel, der; -s, -; auch die; -, -n
   1. aus einem Griff und einem (trapezförmigen) Blatt bestehendes kleines Werkzeug zum Auftragen und Abkratzen von Farbe, Mörtel, Kitt: die alte Farbe, den Kitt mit dem S. entfernen
   2. umg. Spatel: Ich denke, das kriegst du jetzt doch nicht ausdiskutiert, wo der [Zahnarzt] seinen Spachtel in deinem Mund hat H. Kant Aula 38
zu 1 Stahlspachtel zu 2 Holzspachtel

Spachtel-:
-spitze, die Textil. Spitze, die dadurch entsteht, daß die Maschine ein Muster auf Gaze stickt, die danach herausgeätzt wird: S. aus Baumwolle; ein Kleid mit einer Garnitur, einem Einsatz aus S.


Zitationshilfe
„Spachtel“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Spachtel>, abgerufen am 21.11.2017.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …