Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

Toilette, die

Toilẹtte, die; -, -n [toa..]
franz.
1. Gesellschaftskleid, festliche Kleidung der Dame: eine elegante, festliche, kostbare, moderne T.; die Damen erschienen in großer T.; man sah an diesem Abend prächtige Toiletten;
2. /ohne Pl./ das Ankleiden und Frisieren, bes. aus festlichem Anlaß: sie ist gerade, noch bei der T., hat ihre T. beendet; T. machen (sich ankleiden und frisieren) die morgendliche, abendliche T. (das Ankleiden und die Körperpflege)
3. Klosett, meist mit Waschraum: die T. aufsuchen; auf die T. gehen; eine öffentliche T.; die Toiletten befinden sich eine Treppe tiefer, am Ende des Bahnsteigs;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Terz tragikomisch
Zitationshilfe
„Toilette“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Toilette>, abgerufen am 26.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache