Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

Trugbild, das

-bild, das
1. Sinnestäuschung, Vortäuschung von nicht Vorhandenem: sich von Illusionen und Trugbildern frei halten; jmd. wird von Trugbildern genarrt;
2. auf absichtlicher Täuschung beruhendes, falsches Abbild von etw.: In den Staatsschriften … sehen wir es vor uns, dieses Trugbild historischer Romantik, in dem das Papsttum erscheint, wie es gewesen sein sollte und doch nie gewesen war Haller Papsttum 2,1,85

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Tragiker Typisierung
Zitationshilfe
„Trugbild“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Trugbild>, abgerufen am 21.09.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)