Pendel, das; -s, - an einem festen Punkt aufgehängter Körper, der um eine feste Achse unter dem Einfluß einer Kraft, bes. der Schwerkraft, hin- und herschwingen kann: das P. schwingt (zurück), schlägt (in die entgegengesetzte Richtung) aus; ein schwingendes, empfindliches P. registriert Erdbeben, gibt die Veränderung der Schwerkraft der Erdoberfläche an; Phys. ein mathematisches P.; Perpendikel, Schwungstange einer Uhr: eine Stand-, Wanduhr mit P.; Er öffnete vorsichtig die Tür des Uhrkastens und setzte das Pendel in Bewegung E. Weiss Verschwender 47
dazu Horizontal-, Uhrpendel

Uhr-:
-feder, die Feder, die das Uhrwerk in Gang hält: die U. ist gebrochen;
-glas, das Glas über dem Zifferblatt einer Uhr;
-kette, die Kette, an der die Taschenuhr getragen wird: eine goldene U.;
-macher, der Handwerker, der Uhren repariert: die defekte Uhr zum U. bringen;
-macherhandwerk, das;
-macherladen, der;
-pendel, das Pendel der Pendeluhr: das U. anstoßen, zum Stehen bringen;
-schlüssel, der Schlüssel zum Aufziehen bes. von Wand-, Standuhren;
-werk, das Räderwerk der Uhr: das U. bleibt stehen, steht still; ein präzise laufendes U.; /bildl./ der Langstreckenläufer lief mit der Regelmäßigkeit eines Uhrwerks;
-zeiger, der der die Stunde oder Minute anzeigende Zeiger der Uhr;
-zeigerrichtung, die Richtung im Kreis von links nach rechts, wie der Uhrzeiger sich bewegt: eine Bewegung in U., entgegen der U. ausführen;
-zeigersinn, der vgl. -zeigerrichtung;
-zeit, die die durch die Uhr angezeigte Zeit; vgl. Uhr(en)-; Uhren-


Zitationshilfe
„Uhrpendel“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Uhrpendel>, abgerufen am 21.04.2018.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …