Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 5. Band, 1976

Unfall, der

Unfall, der; -s, Unfälle
plötzliches, ungewolltes Ereignis, bei dem jmd. verletzt oder getötet wird oder Sachschaden entsteht: ein leichter, schwerer, selbstverschuldeter, bedauerlicher, entsetzlicher, tragischer, tödlicher U.; ein U. mit tödlichem Ausgang; ein U. mit dem Auto, Rad, im Betrieb, auf der Baustelle; er hatte, erlitt vor kurzem einen U.; einen U. verursachen, verschulden; Unfälle verhüten, vermeiden; einem U. vorbeugen; heute ereigneten sich mehrere Unfälle; die Unfälle nehmen zu, geh. mehren sich⌝; der U. hat ein Todesopfer gefordert; er ist an den Folgen eines Unfalls gestorben; bei einem U. verletzt werden; in einen U. verwickelt werden; gegen Unfälle versichert sein

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ungebärdig
Zitationshilfe
„Unfall“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Unfall>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)