Ungemach, das; -(e)s, /ohne Pl./
geh. veraltend Unannehmlichkeit, Kummer, Übel: U. erfahren, erleiden, tragen; Schon auf der Überfahrt hatten sie allerlei Ungemach Frenssen Baas 308; etw., jmd. bereitet jmdm. U.; weil groß Ungemach (Unglück) uns heimgesucht hatte Th. Mann 7,370 (Krull)

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …