Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 6. Band, 1977

Volumen, das

Volu̱men, das; -s, -/ Volumina [w..]
lat.
1. Math. Rauminhalt, räumliche Ausdehnung eines Körpers: das V. des Würfels, einer Kugel berechnen; das von einem Gas, festen Körper eingenommene V.; Der Baikalsee übertrifft an Volumen die Ostsee Urania 1969; umg. scherzh. er hat ein beachtliches V. (ist ziemlich korpulent) /bildl./ seine Stimme bekam ein größeres V. (wurde kräftiger, tragfähiger)
2. Umfang, Gesamtmenge von etw. innerhalb eines bestimmten Zeitraums: das V. des Handels, Umsatzes, gesellschaftlichen Gesamtprodukts, der chemischen Produktion, volkswirtschaftlichen Investitionen;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Volkstanz
Zitationshilfe
„Volumen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Volumen>, abgerufen am 07.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache