Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 6. Band, 1977

Vortrag, der

Vortrag, der; -(e)s, Vorträge
1. mündlich vorgetragene Ausführungen, Rede über ein bestimmtes (wissenschaftliches) Thema: ein langer, interessanter, ausgezeichneter V.; öffentliche, populärwissenschaftliche, geographische Vorträge; einen V. halten, ankündigen, absagen, ausarbeiten; einen V. (über Dante, Fragen der Elektronik) hören, besuchen; der Referent las den V. ab, hielt den V. frei; der V. beginnt (um) 20 Uhr, findet in der Aula statt; sein V. hat viel Beifall gefunden;
2. das Vortragen, die öffentliche Darbietung eines sprachlichen, musikalischen Kunstwerkes: der V. eines Gedichts, Musikstücks eröffnete den Abend; papierdt. Verse, ein Lied zum V. bringen (vortragen) Art und Weise, wie ein Kunstwerk, eine sportliche Leistung dargeboten wird: jmds. V. hat Mängel, ist gekünstelt; die Pianistin hat einen guten, klaren, ausdrucksvollen V.; der Vortrag (die Darstellungsweise Dürers) ist breit und tonig geworden Wölfflin Dürer 10; der sichere, geschickt aufgebaute V. der Eiskunstläuferin;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Volkstanz
Zitationshilfe
„Vortrag“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Vortrag>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)