Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 6. Band, 1977

Wüste, die

Wüste, die; -, -n
unbebautes, nahezu vegetationsloses, bes. mit Sand und Steinen bedecktes, trockenes Gebiet: die weite afrikanische W.; die W. Gobi; die glühenden Wüsten Arabiens; die W. auf Kamelen durchqueren; eine W. in fruchtbares Land verwandeln; eine Oase in der W.; wie man in der Wüste den Sandsturm über sich dahinfegen läßt E. Strauss Freund Hein 283; mit Schnee und Eis bedecktes Polargebiet, Hochgebirge: die schneebedeckten Wüsten der Arktis, Tundra; /bildl./ geh. die unendliche W. (Einöde) des Meeres das Schiff der W. (Kamel) der König der W. (Löwe) umg. jmdn. in die W. schicken (jmdn. aus seiner Stellung entfernen) ein Land zur W. machen (verwüsten)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Wortfügung
Zitationshilfe
„Wüste“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Wüste>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)