Zimmer, das; -s, -
1. /Verkl.Zimmerchen/ einzelner Raum, der dem Menschen zum Wohnen dient: ein kleines, großes, schmales, niedriges, hohes Z.; das ist ein geräumiges, winziges, helles, sonniges, freundliches, dunkles, finsteres Z.; ein Berliner Z. (großes, einfenstriges Durchgangszimmer an der Ecke zwischen Vorderhaus und Seitenflügel in Altbauten) das Z. ist hell erleuchtet, schlecht beleuchtet, abgeschlossen; das Z. hat zwei Fenster, eine Tür, einen separaten Eingang; das Z. liegt, geht nach vorn, hinten, nach der Straße, dem Hof, Park; die Z. sind mit Schiebetüren verbunden, liegen nebeneinander; die Wohnung hat vier Z.; er hat ein leeres Z. gemietet, bewohnt ein (teil)möbliertes Z.; ein Z. renovieren, tapezieren, einrichten, mit Linoleum, textilem Belag auslegen; das Z. lüften, heizen, saubermachen, aufräumen; er bewohnt ein Z., sucht ein Z. (zur Miete); ein Z. vermieten; die Wirtin kündigte ihrem Untermieter das Z.; das Z. betreten, verlassen; er ging in sein Z., zog sich in sein Z. zurück, schloß sich in sein Z. ein; Hotelzimmer: ein Z. bestellen; wir hatten ein Z. mit fließendem warmem und kaltem Wasser, mit Bad, Balkon, drei Betten; haben Sie ein Z. frei?; wir ließen uns das Frühstück im Z. servieren, aufs Z. bringen; alle Z. waren belegt;
2. Zimmereinrichtung: sie will sich /Dat./ ein neues, modernes Z. kaufen; ein elegantes, antikes Z.; das Z. war sehr teuer

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …