Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 6. Band, 1977

Zunahme, die

Zunahme, die; -, -n /Pl. ungebräuchl./
das Anwachsen, die Vermehrung, Vergrößerung, Ggs. Abnahme: eine geringe, geringfügige, minimale, (un)bedeutende, beträchtliche, gewaltige Z.; die Z. beträgt 3 Prozent; die ständige Z. der Luftverschmutzung, des Lärms; im Laufe des Tages ist mit einer Z. des Nebels zu rechnen; die stetige Z. der Kreislauferkrankungen, Verkehrsunfälle; die Z. (Gewichtszunahme) beträgt 2 Kilo eine geringe Z. (des Gewichts, an Gewicht) feststellen; Handarb. die Z. am Ärmel; beim Rückenteil müssen die seitlichen Zunahmen wie am Vorderteil ausgeführt werden

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
zinsenfrei zutraulich
Zitationshilfe
„Zunahme“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Zunahme>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)