Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

abverdienen, Vb.

abverdienen /Vb./
veraltend eine Schuld abarbeiten: daß die Pferde das Futter … auf den Feldern abverdient hätten Kleist 3,147 (Kohlhaas) ; man soll's [die 25 Gulden] den Burschen abverdienen lassen H. Kurz Sonnenwirt 231

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ