Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

abzehren

abzehren, zehrte ab, hat abgezehrt/ ist abgezehrt
/vgl. abgezehrt /
1. jmdn. kraftlos, mager machen(hat:) d. Fieber, Kummer zehrte sie (zum Skelett) ab; Pirka war von dem ewigen Bleierzgraben … und dem ewigen Hunger zu einem grauen, knochigen Geier abgezehrt Marchwitza Jugend 67 sich a. sich abhärmen: sich vor Sehnsucht, Sorge a.; er zehrt sich ab mit Fasten, Beten und Nachtwachen G. Hauptm. 4,150 (Ketzer)
2. kraftlos werden, abmagern(ist:) dann zehrt sie um so eher ab Immerm. 1,63 (Münchh.)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ