Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

außer

außer
1. /bezeichnet eine Einschränkung, eine Ausnahme von etw./ ausgenommen
a) /Konj., meist in den Verbindungen/ a. wenn, a. daß es sei denn, daß: ich gehe täglich spazieren, a. wenn es regnet; es gibt keinen Ausweg, a. daß wir ihn um Hilfe bitten; Vrenchen … ging nicht von seiner Seite, außer um die Arzneimittel zu holen G. Keller 6,111 (Romeo) ; umg. Aber die [Stellagen] gehören Ihnen nicht, Sie! Außer Sie bezahlen sie Brecht Guter Mensch 233; niemand kann mir helfen a. ich selbst;
b) /Präp. mit Dat./ abgesehen von: ich habe keinen Freund a. dir; a. ihm war niemand zu Hause; er verlangt a. (neben) dem Lohn auch gute Behandlung
2. /Präp.; gibt an, daß sich jmd., etw. nicht mehr innerhalb, sondern außerhalb befindet/
a) /mit Dat./ außerhalb: der Kranke ist schon a. Bett; er war a. Sicht(weite); die Wäsche wird a. (dem) Hause gewaschen; a. der Reihe abgefertigt werden; a. der Zeit kommen; der Entwurf wurde a. Konkurrenz, Wettbewerb eingereicht (erfüllte nicht die Wettbewerbsbedingungen) die Richtigkeit seiner Behauptung steht a. Zweifel, Frage (die Behauptung ist zweifellos richtig) aus: die Maschine ist a. Betrieb; die Währung ist a. Kurs; das Gesetz ist schon seit mehreren Jahren a. Kraft; ein Beamter, Offizier a. Dienst (Abk.: a. D.) ; der Kranke ist a. (aller) Gefahr; etw. a. acht lassen (etw. nicht berücksichtigen, nicht beachten) die Kinder waren a. Rand und Band (benahmen sich hemmungslos) ich bin a. Fassung, a. mir (fassungslos) ich bin ganz a. Atem, salopp a. Puste (atemlos)
b) /zuweilen mit Akk. nach Verben der Bewegung/ außerhalb: etw. a. allen Zweifel setzen; etw. a. jeden Zusammenhang stellen;
c) /mit Dat. oder Akk. nach geraten; 1. u. 2. Person Sg. werden selten gebraucht/ vor Freude, Entzücken, Überraschung, Bestürzung, Angst, Schreck, Wut a. sich geraten (die Fassung verlieren) ; ich geriet a. mir, mich;
d) /mit Gen.; nur noch mit Land / a. Landes gehen, flüchten (das Land verlassen) er hat lange a. Landes gelebt

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ausschließen
Zitationshilfe
„außer“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/außer>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)