Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

außerhalb

außerhalb
1. /Präp. mit Gen./ Ggs. innerhalb
a) /räuml./ Ggs. in: a. des Hauses, Gartens, der Grenzen, eines Bezirkes; außerhalb der Tore seiner giebeligen Vaterstadt Th. Mann 1,10 (Buddenbr.)
b) /zeitl./ Ggs. in, während: a. der Dienstzeit, Sitzungsperiode;
c) /übertr./ Ggs. in: a. der Gemeinschaft; außerhalb meiner damaligen Anschauungsweise Raabe I 6,142
2. /Adv./ nicht in der Stadt, im Ort: er wohnt a.; sie haben ein Haus a. von B; auswärts: sie kommt von a.; wir liefern auch nach a.; /selten/ draußen: es war a. heiß; /übertr./ eine a. liegende Frage; Ich hab mich außerhalb gehalten (habe keiner politischen Partei angehört) Brecht Furcht u. Elend 4

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ausschließen
Zitationshilfe
„außerhalb“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/außerhalb>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)