aufputschen /Vb./
abwertend jmdn. gegen jmdn., etw. aufhetzen, aufwiegeln: d. Massen, Zuhörer, Belegschaft mit Hetzreden a.; die Menge zu einem Überfall, Pogrom a.; die aufgeputschten Bewohner waren nicht mehr zurückzuhalten; /übertr./ etw., jmdn. stark erregen, aufreizen: d. Nerven, Instinkte, Leidenschaften a.; ihre durch das Fieber aufgeputschte Phantasie Bartsch Geliebt 559; sich a.: sich durch künstliche Mittel a.;

aufputschen

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …