Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

ausbalancieren

ausbalancieren, balancierte aus, hat ausbalanciert [..aŋß.., ..ãß..]
etw. ins Gleichgewicht bringen, im Gleichgewicht halten: der Seiltänzer muß sein Körpergewicht, der Jongleur die aufeinandergestellten Gegenstände genau a.; /meist übertr./ verschiedene Meinungen, Interessen, Kräfte geschickt, klug a.; um Einnahmen und Ausgaben ausbalancieren zu können Thälm. Reden 1,95;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ