ausrauben /Vb./
jmdm. durch Raub alles nehmen, jmdn. ausplündern: den Gefangenen, einen Toten a.; er ist bei Dunkelheit überfallen und (vollständig) ausgeraubt worden; fremde Länder a.; etw. durch Raub leeren: d. Auto, Wohnung, Laden, Kasse a.; Weil ich eingebrochen bin / In das friedliche Land der Bauern und Arbeiter / … / Auszurauben die Werkstätten, die Mühlen und Dammbauten Brecht Gedichte 262;

aus-,

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …