Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

auswägen

auswägen, wog auswägte aus, hat ausgewogen
/vgl. ausgewogen /
1. Phys. etw. ins Gleichgewicht bringen, ausbalancieren: das Eichamt wägt die Gewichte genau aus (eicht sie) Beim dritten Male war der Ballon ausgewogen Hausm. Abel 141
2. Chem. Phys. das Gewicht von etw. nach einem chemischen oder physikalischen Prozeß feststellen: die Salzkristalle wurden nach der chemischen Analyse ausgewogen; Man wägt die entstehenden Niederschläge auf einer empfindlichen Waage aus Wissensch. u. Fortschr. 1955

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ausschließen
Zitationshilfe
„auswägen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/auswägen>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)