Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

auswählen, Vb.

auswählen /Vb.,
vgl. ausgewählt / etw., jmdn. aus einer Menge prüfend heraussuchen: Bücher, ein Kleid, Geschenke für jmdn. a.; etw. gut, klug, sorgsam a.; Rotwein, den … der alte Baumeister sachverständig ausgewählt hat A. Zweig Junge Frau 165; die beste Stelle, einen geeigneten Zeitpunkt a.; er hat für die Reise die kürzeste und bequemste Zugverbindung ausgewählt; das Beste, Teuerste aus einem reichhaltigen Angebot von Waren a.; e. Bewerber, Nachfolger a.; den Richtigen, Tüchtigsten unter vielen Bewerbern a.; sich /Dat./ einen günstigen Platz, Augenblick a.; etw. passend zusammenstellen: Gedichte, Kunstwerke für eine Sammlung a.; für die Jugend ausgewählte Schriften; sorgfältig ausgewählte Beispiele

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ausschließen
Zitationshilfe
„auswählen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/auswählen>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)