Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

ausweisen

ausweisen, wies aus, hat ausgewiesen
1. jmdn. aus dem Lande weisen, des Landes verweisen: jmdn. als verdächtigen Ausländer a.; Thomas Mann wurde von den Faschisten aus seiner Heimat ausgewiesen;
2. den Nachweis über jmdn., etw. bringen
a) sich a. sich legitimieren über seine Person: er konnte sich vor der Polizei nicht genügend a.; wir weisen uns mit unseren Papieren, Zeugnissen, mit dem Personalausweis aus; über seine Fähigkeiten: die Dichterin wies sich durch ihren ausgezeichneten Roman aus; Verschiedene junge Leute wurden noch aufgerufen, um sich über ihr Wissen … auszuweisen Th. Mann 1,738 (Buddenbr.) ; er hat sich als ein tüchtiger Fachmann ausgewiesen; ein als hervorragender Chirurg ausgewiesener Mediziner; etw. weist jmdn. als jmdn. aus: seine Papiere weisen ihn als Schlosser aus; sein neuester Film wies ihn als einen Regisseur von Talent aus;
b) etw. weist (sich) aus etw. zeigt (sich): die Statistik der Polizei weist aus, daß die Unfälle im Straßenverkehr steigen; es wird sich bald a. (herausstellen), was geschieht
3. Wirtsch. etw. rechnerisch nachweisen, Rechenschaft über etw. legen: die jährlichen Einnahmen und Ausgaben werden im Etat des Finanzministeriums ausgewiesen; der Kassenbestand der Bank wurde mit 500 Millionen Mark ausgewiesen; der ausgewiesene Überschuß an Devisen; die in den Büchern ausgewiesenen Spareinlagen;
4. Neubedeut. Bauw. etw. für einen bestimmten Zweck vorsehen, zur Verfügung stellen: der Bebauungsplan der Stadt weist Industrieanlagen, Straßen und Grünflächen aus; die Räte der Gemeinden haben neue Zeltplätze ausgewiesen; das Gelände ist als Gartenstadt ausgewiesen; das Zimmer wurde als Aufenthaltsraum ausgewiesen;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ausschließen
Zitationshilfe
„ausweisen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/ausweisen>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)