Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

automatisch, Adj.

automa̱tisch /Adj./
griech.selbsttätig
a) Techn. mit Selbststeuerung versehen: eine a. Apparatur, Bremse, Maschine, Personenwaage, Schußwaffe; ein a. Bügeleisen, Signal; eine a. (Produktions)anlage, Fabrik, Taktstraße; ein Kraftwagen mit a. Schaltung; durch Vorrichtungen, durch Maschinen mit Selbststeuerung (erfolgend): die a. Regelung der Brennstoffzufuhr; die a. Fertigung von Motorenkolben; die a. Kontrolle des Produktionsprozesses; die a. Übersetzung fremdsprachiger Texte; Flaschen a. abfüllen; Butter a. verpacken; die Luftzufuhr a. regeln; den Brennofen a. auf einer Temperatur von 1500 Grad halten; a. gesteuerte Maschinen; a. arbeitende Geräte
b) umg. vom Willen unabhängig, von selbst: das Waschen und Anziehen geht bei mir morgens ganz a.; ohne daß der Beteiligte etwas dazu tun muß: der Antrag wird a. an die zuständige Stelle weitergeleitet; der Vertrag wird a. verlängert; mechanisch: bei ihm kommen die Antworten ganz a.; [er stand da] in automatischer Bereitschaft, zusammenzufahren und Haltung anzunehmen, wenn … Stillgestanden ertönen würde Kirst Null-Acht Fünfzehn 9

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ausschließen
Zitationshilfe
„automatisch“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/automatisch>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)