Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

begießen

begi̱e̱ßen, begoß, hat begossen
/vgl. begossen / etw. auf etw. gießen: d. Blumen, jungen Pflänzchen b.; das Beet b.; den Braten b.; /bildl./ geh. ein Grab mit seinen Tränen b.; Ganz von Abendpurpurglut begossen Mörike 1,264; /übertr./ salopp sich die Nase b. (sich betrinken) einen Kauf, d. abgeschlossene Geschäft, freudige Ereignis b. (mit alkoholischen Getränken feiern) das muß begossen werden!;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ