Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

beibringen

beibringen, brachte bei, hat beigebracht
1. jmdm. etw. b. jmdn. etw. lehren: jmdm. das Lesen, Schwimmen, Tanzen b.; jmdm. das Einmaleins, das Ungarische, die Anfangsgründe von etw. b.; jmdm. die Technik des Boxens b.; jmdm. Disziplin, gutes Benehmen b.: die Jungen haben dem Kleinen nur schlechte Gewohnheiten beigebracht; sie brachte den Kindern bei, höflich zu sein; umg. jmdm. Anstand, Respekt, Vernunft, Schliff b.; wer hat dir diesen Unsinn beigebracht?; /als Drohung/ dir werd' ich's schon noch b.!; salopp jmdm. die Flötentöne b. (jmdn. Ordnung lehren) jmdn. von etw. überzeugen: ich konnte ihm nicht b., daß es ohne böse Absicht geschehen war;
2. umg. jmdm. etw. Unangenehmes diplomatisch sagen: jmdm. eine traurige Nachricht schonend, allmählich b.; jmdm. eine unerfreuliche Wahrheit diplomatisch, geschickt b.; wie soll ich's ihm bloß b.?;
3. jmdm. etw. zufügen: dem Feind große Verluste, eine Niederlage b.; jmdm. (mit einem Messer) eine Wunde, Verletzung b.; [hat er erzählt, daß] ich ihm einst auf dem Fechtboden seine Schmarren beigebracht habe …? Nachbar Mond 116; veralt. jmdm. Gift b. jmdn. vergiften: [der Arzt fragte] ob er Feinde habe, die ihm etwas Giftiges beigebracht hätten Ric. Huch Dreißigjähr. Krieg 1,86
4. geh. etw. (als Beweis) vorlegen, anführen: e. Bescheinigung, Urkunde, ärztliches Attest b.; Beweise, Beispiele für etw. b.; neues wissenschaftliches Material für die Erforschung des Kosmos b.; ein Zeugnis über den Besuch des Kursus b.; Belege aus einer historischen Quelle b.; Einige Referenzen werden Sie wohl beibringen können Brecht Guter Mensch I
5. süddt. österr. schweiz. etw. beschaffen: die gestohlenen Gegenstände konnten wieder beigebracht werden; [Frau Amrain] begann gemächlich … die erforderlichen Geldmittel beizubringen G. Keller 6,183 (Amrain)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Bauerndirne beide
Zitationshilfe
„beibringen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/beibringen>, abgerufen am 01.10.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache